Profil

Über mich

Ich mag es, die Perspektive zu wechseln. Mich in andere Menschen hineinzudenken, einzufühlen – und diesem Blick dann andere Sichtweisen entgegenzusetzen. Weil die Dinge so in Bewegung kommen, Entscheidungen tragfähiger werden, Konflikte milder und Ideen um ein Vielfaches reicher.

Meine zwei größten Leidenschaften – Menschen (wie sie ticken, wofür sie brennen, wie sie sich entwickeln) und Kunst & Literatur – finden in meinen Coachings und Workshops zusammen. Wenn sich bei Dir etwas in Deine Wunschrichtung bewegt, macht mich das glücklich!

Ich glaube an die Freiheit der Gedanken und ihre verändernde Kraft.

Und ich liebe den Zauber der Poesie, der Visionen real werden lassen und aus nichts etwas ganz Großes erschaffen kann. Daher schaue ich in meinen Coachings nicht nur mitten ins Gesicht, sondern auch zwischen die Zeilen. Aus der Vogelperspektive und durch’s Mikroskop, aus Zwergen- und aus Riesensicht. Mit Zuversicht! Vom Mond und vom Strand her.
Um mir mit Dir dein rundum erfülltes Leben und Wirken vorzustellen – was wäre wenn…? Und dann konzentrierte Schritte in diese (neue) Richtung zu tun, bis zum Ziel!

Aufgewachsen bin ich in einem schönen Dorf in der Nähe von Stuttgart. Von dort wurde ich über Freiburg, Paris und Berlin nach München gespült. Zusammen mit meinem Mann und meinen beiden kleinen Kindern lebe ich seit kurzem in Eichenau. Dort genieße ich gerade, nach einigen Jahren im zentralen Untergiesing, die neue Balance aus Stadt und Natur.

Und Du? Wo stehst Du gerade? Und wo soll’s als nächstes hingehen?

Mein Warum:

Bei meiner Auseinandersetzung mit Kunst rückte früh die Frage in den Mittelpunkt, was sie bei den Menschen anstößt, auslöst, in Bewegung bringt. Kunst kann Erfahrungen anregen, die für den Einzelnen wirklich bedeutend sind.

WIE kann ich aber mit Kunst arbeiten, damit genau das passiert? Eine Zeit lang war ich relativ ratlos und habe mit diesen Fragen im Anschluss an mein Studium der Kunstgeschichte und Neueren Deutschen Literatur auch Kunsttherapie studiert. Und mich in TZI, einer Methode für lebendiges Lernen und Arbeiten, fortgebildet. Und anschließend weiter zum Coach.

Mit der Zeit hat sich das Puzzle zusammengefügt:
Wichtiger als die rein kognitive Auseinandersetzung mit Kunst ist mir, ihr Potential zur Persönlichkeitsentwicklung zu nutzen. Angestoßen durch Kunst Erkenntnisse gewinnen – über sich selbst, über das Zusammenwirken mit anderen und über die Welt, in der wir leben wollen.

Ausbildung und Qualifikation

2007 Magister Artium in Kunstgeschichte und Neuere Deutsche Literatur, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2006-2009 Studium der Kunsttherapie, Katholische Fachhochschule Freiburg

2008-2010 Grundausbildung Themenzentrierte Interaktion (TZI), Ruth Cohn Institute International

2015-2016 Ausbildung zum Coach (nach TZI), Ruth Cohn Institute International

Neben meiner Arbeit als Coach habe ich lange Erfahrung im KUNSTBETRIEB:

Kuratorische Leitung der Ausstellungshalle FRISCH, Berlin, 2009-2010

Betreuung des neu gegründeten PIN. Young Circle und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für
PIN. FREUNDE DER PINAKOTHEK DER MODERNE, München, 2011-2012

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für SCHIRMER/MOSEL VERLAG, München, seit 2012

Betreuung kleiner und großer Münchner Privatsammlungen, seit 2012

Kunstführungen & Workshops, v.a. zum Thema Street und Urban Art und zu zeitgenössischer Kunst, seit 2013

Texte und Ausstellungseinführungen für Künstler