Wochenplan

Die Bedürfnisorientierte Wochenplanung ist eine Methode, mit der wir uns Zeit nehmen, unseren (Familien)Alltag zu strukturieren und gut auszubalancieren. Einerseits, um genügend Zeit und Kraft zu gewinnen, unsere (beruflichen) Ideen umzusetzen. Andererseits, um Unzufriedenheiten, Erschöpfungsphasen, Stress und Gefühle des Mangels zu reduzieren. Alltägliche und längerfristige, bei uns selbst und allen kleinen und großen Familienmitgliedern.

Der Wochenplan ist ein Kompass. Er hilft, die Bedürfnisse im Blick zu behalten. Er hilft, beim Fokussieren und Priorisieren, beim Neinsagen und Abgrenzen. Und immer wieder scharf stellen auf das, was JETZT GERADE wichtig ist.

Im Kurs erstellen wir einen Wochenplan, der bei den Bedürfnissen ansetzt. Mit der Themenzentrierten Interaktion, einer Methode für lebendiges Lernen und Leiten, die stark auf Prävention und Gesunderhaltung und einen ausbalancierten, aber gleichzeitig flexiblen Kompass setzt. Und Coaching- und Kreativmethoden.

Mit dem Ziel (auch in anstrengenderen Zeiten) gut bei Kräften zu bleiben und jede Woche so lebenswert wie möglich zu gestalten. Sodass es ein Geben und Nehmen ist, welches sich für alle gut anfühlt. Damit sich alle bestmöglich entfalten können und ihre Zeit als liebenswürdig erleben.

Bedürfnisorientierte Wochenplanung eignet sich im Besonderen für Kreative, die ganz gerne mal von ihren Ideen (oder den Ideen andere*r) mitgeschwemmt werden und dann spontan einen Tag mit 100 Stunden brauchen; für Ehrgeizige, die Dinge gerne perfekt oder zumindest richtig gut machen möchten und dabei sich selbst manchmal an der sehr kurzen Leine führen; für Eltern, die sich anderen verpflichtet fühlen und deswegen immer mal die Bedürfnisse ihrer Kinder (und ihre eigenen sowieso) hintanstellen; für Spontane, die sich schwer tun, eine Struktur zu erarbeiten, die ihnen Halt gibt, aber auch genug Freiraum lässt; für Menschen, die ungern Nein sagen oder sich nicht so gut abgrenzen können; für alle, die öfters mal ins Hecheln und Hetzen kommen und sich dann selbst hinterherrennen; für alle jene, die ihre eigenen Bedürfnisse gut wahrnehmen, liebevoll mit sich umgehen und gut für sich sorgen möchten.

BEDÜRFNISORIENTIERTE WOCHENPLANUNG

Der Kompaktkurs

Kreative Zeitgestaltung statt mühevolles Zeitmanagement

2 x dienstags: 5. März + 19. März, jeweils 20-22 Uhr

Online per Zoom. 2 Live Sessions

Dazu gibt es Impulse per E-Mail. 

111 €

Anmeldung: mail@carolaconradt.de

“Für mich war das genau das Richtige heute. Der Luxus, so positiv geleitet über sich selbst und den eigenen Alltag nachdenken zu können, duch diesen Rahmen es sich dann nämlich auch zu gönnen. Gerade als Lehrerin einfach erstmal zuhören zu dürfen, um dann in Ruhe ins Denken zu kommen. Ich konnte im Anschluss wirklich offener mit den Themen des heutigen Tages umgehen. Jetzt ich dann auch ins Bett, klare Zeiten. Natürlich schossen mir gerade auch wieder Ideen durch den Kopf, was man vielleicht kurz andenken könnte für morgen. Aber das habe ich mir jetzt vorgenommen, erst morgen zu bearbeiten. So ist das jetzt. Danke für Deine Energie und große Präsenz!” Teilnehmerin Kompaktkurs.

“Vielen Dank. Die beiden Abende waren wirklich sehr bereichernd für mich”. Teilnehmerin Kompaktkurs.

„Ich höre seit dem Kurs viel bewusster auf meine eigenen Bedürfnisse und gebe ihnen eine viel stärkere Priorität.“ Teilnehmerin Kompaktkurs.

“Total krass: Plötzlich rinnt mir die Zeit nicht mehr durch die Finger, sondern ich habe sie in der Hand. Zwar noch nicht in jedem Moment, aber immer öfter. Ich staune! Während ich sonst vom 24. November bis zum 24. Dezember fast durchweg angespannt war, erlebe ich dieses Mal immer wieder ganz tolle, gelöste Momente. Und das Beste: ich spüre, dass ich das steuern kann. Ich habe meinen Perfektionismus in der Adventszeit verloren, stehe jenseits der Konventionen, bin nicht mehr nur am Funktionieren und dadurch macht es im Durchschnitt wesentlich mehr Spaß. Krass.” Teilnehmerin Kompaktkurs.

“Eine kleine Rückmeldung schonmal vorab an dich: Wir haben am 30.11. weihnachtlich geschmückt und, ohne es zu planen oder darüber nachzudenken, habe ich die Weihnachtskiste entschlackt und ausgewählter/weniger geschmückt. Und ich habe mich damit super gefühlt!🫶💪🏻❤️ Es ist zwar weniger Weihnachtsschmuck als sonst, sieht aber nicht weniger festlich aus, einfach pointierter! Die Schmückerei war bestimmt auch aus diesem Grunde insgesamt ziemlich schön! Ich bin mir sicher, dass das mit dem Kurs zu tun hatte und sage dir deswegen schonmal DANKE!!!” Teilnehmerin Kompaktkurs.

Design: markundmieze.de